TagesGeldPreisVergleich

Girokonto

Girokonto - was ist das?

Ein Girokonto braucht eigentlich jeder! Denn jeder braucht eine Bankverbindung, damit einem z.B. der Arbeitgeber das Gehalt überweisen kann. Umgekehrt kann man dank eines Girokontos auch Rechungen per Überweisung begleichen. Und über die Geldautomaten der Bank oder oft auch bei Partnerbanken kann man sich mit Bargeld versorgen. Zwar gibt es auf Guthaben beim Girokonto kaum bis keine Zinsen, aber zum Sparen ist ein Girokonto auch nicht gedacht. Vielmehr ist es ein sicherer Ort für Ihr Geld, auf den man ständig Zugriff hat und über den alle Ausgaben des täglichen Bedarfs abgewickelt werden.

Vorteile Girokonto

  • Geld täglich verfügbar
  • Überweisungen und Daueraufträge
  • EC- und Kreditkarte
  • Überziehungskredit möglich
  • Bequem dank Online Banking
  • Ev. Geldprämie bei Kontoeröffnung

Nachteile Girokonto

  • Kaum oder keine Zinsen
  • Oft hohe Überziehungszinsen, daher Achtung!
  • Kann Kontoführungsgebühren kosten

Top 7 Girokonto

Bank Name Prämie
Norisbank 480x160
norisbank
Top-Girokonto
+100,00 € weiter
Wuestenrot direct logo 480x160
Wüstenrot direct
Top Giro
+50,00 € weiter
1822direkt logo 480x160
1822direkt
Girokonto
weiter
Comdirect 480x160
comdirect bank
comdirect Girokonto
weiter
Ing diba logo 480x160
ING-DiBa
Girokonto
weiter
Dkb logo 480x160
DKB
DKB-Cash
weiter
Targobank 480x160
Targobank
Online-Konto
weiter

Wie funktioniert das mit dem Girokonto?

Um eine Bankverbindung zu bekommen, sprich eine Kontonummer mit Bankleitzahl, muss man ein Girokonto eröffnen. Viele nutzen dazu einfach die Bank um die Ecke, sei es eine der großen Banken wie die Deutsche Bank, oder auch eine der zahlreichen Sparkassen oder Volksbanken. Dies geht aber auch online im Internet, denn mittlerweile bieten eigentlich alle Banken auch online die Möglichkeit, ein Girokonto zu eröffnen. Schließlich nutzen die meisten ja eh Online Banking. Suchen Sie sich zuerst die passende Bank in unserem Girokontovergleich, klicken Sie dort auf "weiter", und laden Sie dann bei der Bank Ihrer Wahl das Girokonto-Antragsformular herunter oder lassen Sie es sich schicken. Dieses müssen Sie mit ihren persönlichen Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer usw. ausfüllen und meist per Post-Ident zurückschicken, sprich Sie gehen damit zu einer Postfiliale und zeigen beim Verschicken ihren Ausweis. Nach einigen Tagen erhalten Sie dann die Zugangsdaten zu Ihrem neuen Konto zugeschickt, darin enthalten auch Ihre Kontonummer und Bankleitzahl bzw. IBAN. Vergessen Sie nicht, alle Einzugsermächtigungen (Handy, Internet, Telefon, Miete, Versicherungen, ev. Unterhalt etc...) auf Ihre neue Bankverbindung umzustellen!

Girokonto Checkliste

  • Girokontovergleich machen
  • Antragsformular ausdrucken oder schicken lassen
  • Formular ausfüllen
  • Zur Post gehen wegen Post-Ident Verfahren, Ausweis nicht vergessen!
  • Zugangsdaten per Post abwarten
  • Geld auf neues Girokonto überweisen
  • Arbeitgeber, Versicherungen und anderen Vertragspartnern mit Lastschrift­ermächtigung neue Bankverbindung mitteilen
  • Daueraufträge einrichten

Girokonto - zu beachten

  • Nehmen Sie für Ihr neues Girokonto nur inländische, sprich deutsche Banken, die in Euro geführt werden.
  • Beachten Sie die Bonität der Bank, denn eine Bank kann auch pleite gehen. Ratingagenturen wie Moody’s, Standard & Poor’s (S&P) oder Fitch vergeben dazu Ratings
  • Schauen Sie, ob Kontoführungsgebühren anfallen. Bei Online-Banken gibt es viele, die keine Gebühren verlangen. Bevorzugen Sie keine oder niedrige Kontoführungsgebühren gegenüber hohen Zinsen.
  • Vergleichen Sie auch die Dispositions- bzw. Überziehungszinsen der Bank. Je niedriger, desto besser!
  • Beziehen Sie mit ein, wo bzw. an wievielen Geldautomaten Sie kostenlos Geld abheben können. Bei manchen Banken geht dies weltweit!
  • Für viele wichtig: gibt es eine EC- und/oder Kreditkarte kostenlos?
  • Last but not least: beachten Sie aktuelle Aktionen, bei denen Sie für die Kontoeröffnung eine Prämie bekommen können.